L I T E R A T U R P L A T T F O R M P O E T R O

  Startseite
  Archiv
  Über [neu]
  Geschichte
  freie lippe [laerm]
  Buchpräsentationen
  Newsletter
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   hörgeREDE 10
   hörgeREDE 10
   Minoritenkultur Graz
   Forum Stadtpark
   Literaturhaus Salzburg
   Literaturhaus Graz
   helve magazin
   IG AutorInnen
   Radiofabrik
   Radio 1


L I T E R A T U R P L A T T F O R M P O E T R O


http://myblog.de/poetro

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

// literatur// live musik// experimentelle musik// elektro// performance// videokunst// diskurs //


________________________________________________________________


l i t e r a t u r p l a t t f o r m p o e t r o;
guten tag.




Die seit über vier Jahren kreuz & quer gastierende Literaturplattform Poetro versteht sich als unabhängige AutorInnen-Vereinigung mit zwei programmatisch grundverschiedenen Bereichen: Zum einen hat sich die Plattform das Ziel gesetzt, eine unkomplizierte Startbasis für junge AutorInnen in Form regelmäßiger offener Lesungen darzustellen, zum anderen kuratiert ein projektbezogen wechselndes Kernteam Lesungen, oft mit musikalisch, performativem Schwerpunkt, oft in Verbindung mit Austellungseröffnungen, aber stets mit dem Anspruch, unabhängig, selbstbestimmt und innovativ an die Präsentation heranzugehen. Der Auswahl der Örtlichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt: ob auf Festivalbühnen, in Cafes, Kulturzentren, Lagerhallen, Literaturhäusern, auf Spielplätzen, Garagen oder in besetzten Häusern; überall, wo man es mehr oder weniger erwartet.

Der Literaturbegriff ist naheliegender Weise thematisch und formell offen, mit der Zeit hat sich allerdings ein mehr oder weniger starker Hang zur so genannten experimentellen Literatur herauskristallisiert; auch dies versteht sich fast von selber: Jung will schließlich mehr auf innovativ und neu, denn aufs Alter der AutorInnen bezogen werden.





Für Idee und Organisation im engen Sinn zeichnen sich Christian Winkler, Catherine Therese Nicholls, Josef Hofer und Manuel Riemelmoser verantwortlich.

Hinter "Poetro" steckt jedoch ein weites, ständig wachsendes Netzwerk zahlreicher AutorInnen und Kunstschaffende anderer Sparten. Wichtigste Maxime der Organisation: Das selbst-organisierte, selbstbestimmte Schaffens ohne jegliche Hierarchie oder Einschränkung, dafür umso intensiveren kreativen Austausch.
Wichtigste kulturpolitische Maxime: Die in Österreich generell als wenig zufriedenstellend einzustufende Situation von progressiver Kunst und Kultur kann nur verändert werden, wenn man die Dinge selbst in die Hand nimmt und nicht notwendigerweise auf die Hilfe von Dritten wartet.

Im Frühjahr 2008 erschien Der Sammelband "perVERS - Anthologie junger AutorInnen", ua mit Beiträgen von Jopa Jotakin, Konstantin Teske, Veza Fliege und Peter.W. Seit 1. März ist das Buch im gut sortierten Buchhandel, über die Homepage, persönlich bei den Veröffentlichten und bei Lesungen der Plattform erhältlich.



Kontakt:
literaturplattform@poetro.at

___________________________________________________________________


Aus den Statuten:

Die Plattform ist gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet. Im Zentrum stehen folgende Ziele:

. Aktive Förderung junger Literatur und ihrer AutorInnen
. Möglichkeit zur Präsentation ebendieser AutorInnen und KünstlerInnen anderer Sparten
. Verbindung verschiedenster künstlerischer Ausdrucksformen
. Diskurs über eigenes Kunstschaffen, verschiedenste Organisationsformen und Kunstvermittlung
. Generationen und soziale Schichten übergreifende Kommunikation
. Kultureller Austausch, Anregung zu selbstständigem Schaffen von Literatur
. Kommunikation und Vernetzung von Kunstschaffenden, Kulturinitiativen, ähnlichen Vereinen und KunstrezipientInnen
. Bereicherung der Kulturlandschaft auf nationaler und internationaler Ebene

Mit dieser Auflistung wird auf einen Kunstbegriff Bezug genommen, der den Fokus auf Literatur setzt und Verknüpfungspotenziale mit anderen Bereichen auslotet und ausschöpft.



Als ideelle Mittel hierzu dienen

a) Selbstorganisierte Lesungen
b) Konzeptabende als Verbindung unterschiedlicher Ausdrucksformen
c) Publikationen
d) Organisation von Diskurs- und Diskussionsabenden, Workshops und Vorträgen
e) Aufbau und Bereitstellung von Kommunikations- und Vernetzungsmöglichkeiten
f) Aufbau und Bereitstellung von Infrastruktur


Einfacher:

Poetro. Sind vier. Sind siebenundneunzig komma dreieinhalb. Sind mehr. Mehr als nur Worte.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung